Deutsch EnglishHändler intern / Login
 Startseite » Unternehmen » Presse » Detail  
 
Spielzeug Lernspielzeug Fröbel Kindergartenausstattung
 
 
Über SINA
SITEMAP   IMPRESSUM   SHOP
 
zurück
 
[ aktualisiert: 29.06.2010 ] Die Seele von einSTEIN und eckSTEIN

"Freie Presse" zum Wochenende vom 03. Dezember 2004

Bericht von Astrid Ring

Mit preisgekrönten Baukästen von SINA spielen Kinder und Erwachsene - Firmenphilosophie des Neuhausener Unternehmens ist eng mit Fröbels Pädagogik verknüpft.

Spielzeug muss eine Seele haben. Dieser Satz wird bei SINA im erzgebirgischen Neuhausen (Landkreis Freiberg) wörtlich genommen. In der kleinen Firma bekommt schlichtes Holz eine Seele eingehaucht, hier wird es zum Spielzeug. So zieht sich wenige Kilometer vom historischen Seiffener Spielwarendorf entfernt jener Satz wie ein roter Faden durch jeden Raum des Spielzeugherstellers. Und Barbara Seidler, die Chefin der familiär geführten Firma, hält die beiden Enden fest in ihren Händen. Seit 1996 schon, und ihr kleines Büro in dem knallgelben Gebäude der SINA Spielzeug GmbH am Fuße des Schwartenberges ist ein wahres Spieleparadies. "Was um mich herum liegt, sind Neuentwicklungen und Prototypen. Ich kann sie nicht wegräumen, denn oft kommt mir eine Idee, wenn ich die neuen Sachen sehe", erzählt die 48-jährige Geschäftsführerin.

Ihren kleinen Besuchertisch beherrscht zurzeit ein großes buntes Kugelspiel, das seinen Weg in die SINA-Produkte erst noch finden soll. Und wie zur Bestätigung packt Barbara Seidler aus einem Baumwollbeutel eine weitere Neuentwicklung aus. "Das ist ein Bauspiel des japanischen Designers Yasuo Aizawa", weist sie auf farbenfrohe, wabenartig aneinandergeklebte Sechseckkörper. Die Holzstein-Reihen lassen sich beliebig zusammenbauen - wenn man ausreichend Phantasie hat. Eine auf Fotos gebannte dazugehörige Spielanleitung hat der bekannte Japaner gleich mitgeliefert. "Nun ist es an uns, das Ganze bis zur Verkaufsreife zu gestalten", blickt Barbara Seidler auf einen großen Berg Arbeit, den zu bewältigen es eine Menge von Ideen und das Miteinander des kleinen Teams verlangt.

Gemeinsam probiert die zurückhaltend wirkende Firmenchefin, deren Enthusiasmus dem Spielzeug gehört, dann so lange mit dem Meister, bis der Prototyp in seiner Form, seinen Farben - eben in seiner Ganzheit - so nachgebaut auf dem Tisch steht, dass er den hohen Ansprüchen bei SINA genügt. Da kann es schon vorkommen, dass der Vertreter der Farbenfirma aus Bayern nicht nur einmal ins Erzgebirge kommen muss, um das richtige Grün zu mischen, damit die so gefärbten Steine zum roten, gelben und blauen Farbton des Spiels passen. "Man braucht meistens bis zu einem Jahr, bis ein Produkt auf den Markt kommt", resümiert Barbara Seidler ihre Erfahrungen. Erst dann, wenn sie selbst ohne Kompromisse davon überzeugt ist, gibt sie den Startschuss für das neue Spielzeug, um es in das über 100 Produkte umfassende Firmensortiment aufzunehmen.

Produkte von SINA sind einfach in ihrem Aufbau und zugleich so innovativ, dass sie vom Kleinkind bis hin zum Erwachsenen Eigenschaften wie Phantasie, Geschick und Ausdauer wecken und das gemeinsame Spielen von Klein und Groß fördern. Auch didaktisches Spielmaterial nach dem Pädagogen Friedrich Wilhelm August Fröbel (1782 bis 1852) gehört zu den Erzeugnissen. Fröbel gilt als Vater der Kindergärten und erlangt mit seinem Erziehungskonzept zu Selbständigkeit und freiem Denken heute noch weltweit Anerkennung. Lange hat sich Barbara Seidler, von Beruf Kauffrau in seine Schriften eingelesen, sich mit Pädagogen zusammengetan, die seine Lehre vertreten, und schließlich eine ganze Palette des von ihm kreierten Spielzeuges in die Produktion aufgenommen.Oft hat Barbara Seidler in den Anfangsjahren selbst an Spielzeugneuentwicklungen für SINA gearbeitet. Auch kreative Leute haben schon immer an die Firmentür geklopft. "Aber in der Zusammenarbeit mit den Gestaltern muss nicht nur die neue Idee passen. Auch die Chemie muss stimmen, denn niemand kann sich auf Kosten der Firma profilieren", hält Barbara Seidler am SINA-Erfolgskonzept fest.

Seit langem arbeitet sie beispielsweise mit Ronald Lesselt zusammen, einem Designer aus Nassau im Landkreis Freiberg. Er kreierte unter anderem im Jahr 2000 eine "Steinfamilie" mit den Baukästen einSTEIN, eckSTEIN und schneckSTEIN, zu denen fast regelmäßig ein neuer Kasten hinzukommt. Zur Nürnberger Spielwarenmesse 2004 erhielt sein schneckSTEIN den Deutschen Designpreis für Holzspielzeug. Diese Ehrung wurde auch dem Vorgänger einSTEIN zuteil, der zugleich das Spielzeug-Gütesiegel "therapeutisch wertvoll" trägt. So wie die beiden Urkunden im kleinen Werksverkauf von SINA hängen, so kündet eine andere davon, dass die Augustusburg, ein weiterer Lesselt-Baukasten, gleichfalls mit dem höchsten Preis für Holzspielzeug in Deutschland ausgezeichnet wurde. "Wir legen bei jedem Design Wert auf die Einheit von Farb- und Formensprache und Langlebigkeit. Denn unser Spielzeug soll Kindern die Brücke vom Vorschul- zum Schulalter bauen", begründet die SINA-Chefin den hohen Anspruch.

Auch das Fröbel-Spielzeug hat das Firmenprofil geprägt, "Es ist etwas für kreative Kinder, das sie während ihrer Persönlichkeitsentwicklung über viele Jahre begleiten und fördern soll", beschreibt Barbara Seidler. Kürzlich lud sie deshalb Kindergärtnerinnen ein, um ihnen gemeinsam mit der promovierten Berliner Fröbelpädagogin Lore Thier-Schroeter dieses Spielzeug nahe zu bringen. Einige der Erzieherinnen frischten dabei fast vergessenes Wissen auf - und sie spielten zusammen - so wie es sonst die Kinder in ihrer Obhut tun.

Die Kunden, die bei SINA kaufen, legen Wert auf Qualität. Das wissen alle 13 Mitarbeiter bis zum jüngsten Holzspielzeugmacher, der nach seiner Lehre übernommen wurde. "Sie ist unsere Maxime, denn wir produzieren in einer Nische", erklärt die Chefin. Das zertifizierte Spielzeug entsteht vornehmlich aus Buche und Ahorn in der firmeneigenen Holzbearbeitung. Aus dem nahen Tschechien kommen Zulieferteile, denn Kostendruck und Konkurrenz sind groß. Trotz allem steckt in jedem Stück ein hoher Anteil an manueller Arbeit. Ehe ein noch so kleines Teil den Betrieb verlässt, wird es viele Male in die Hand genommen, beginnend beim Zuschnitt über das Entgraten, Spritzen, Lackieren ... bis es nach prüfendem Blick des Qualitäts-Mitarbeiters verpackt auf die Reise geht. All das hat seinen Preis - den jene zahlen, die die Firmenphilosophie von SINA verstehen. Vornehmlich Fachhändler für Spielwaren und Kompletteinrichter für Kindergärten und Schulen in Deutschland sowie zahlreichen anderen europäischen Staaten, wissen das Spielzeug aus dem Erzgebirge zu schätzen. "Japan, Südkorea und Australien gehören ebenfalls zu unseren Kunden", erzählt Barbara Seidler. Sie hat sich vergangenes Jahr selbst davon überzeugt, wie die bunten SINA-Baukästen, Mosaike und Legespiele in Kaufhäusern des Landes der aufgehenden Sonne so ansprechend präsentiert werden, wie sie sich das hier in Deutschland nur wünschen kann. Denn diese Art von Spielwaren passt nun mal nicht in die Welt der Computer. Dass aber sogar in der Familie des japanischen Kaisers Akihito mit klingenden SINA-Bausteinen gespielt wird, das überraschte Barbara Seidler doch. Dieses Spielzeug hat sie wie anderes selbst entwickelt. Ganz klein begann der Betrieb SINA 1993 mit eigenen Erzeugnissen - mit festem Willen, die Tradition der Holzbaukasten-Herstellung im Erzgebirge zu erhalten. "Nach der Gründung 1991 stand die Zulieferung für unseren Partner in Baden-Württemberg im Vordergrund. 1994 waren wir erstmals mit einem eigenen Stand auf der Nürnberger Spielwarenmesse vertreten", erinnert sich die Firmenchefin. Nach Jahren harter Lehrzeit hat sich das Firmenlogo von SINA, ein kleines weiß-gelb-rotes Männchen aus Legesteinen, seinen Weg durch den Dschungel des Spielwarenangebotes gebahnt. Nun ist es angekommen - und breitet seine Seele vor Kindern aus, die noch spielen können.

zurück
Folgende Produkte empfehlen wir Ihnen
Farben-Domino
€ 38,00

[inkl. 19% MwSt zzgl. Versandkosten]
Der Kugeltisch, Klein / Hoch
€ 745,00

[inkl. 19% MwSt zzgl. Versandkosten]
Familie Stäbchen, Ringe, Kreise
€ 14,00

[inkl. 19% MwSt zzgl. Versandkosten]
10.10.2016
Sonderwerksverkauf Oktober 2016...
08.10.2015
Produktauszeichnung...
08.10.2015
Exklusivvertretung...
08.10.2015
Friedrich Fröbel...
08.10.2015
Jubiläum...
08.10.2015
Erfahrungsaustausch...
08.10.2015
Mitgliedschaft...
08.10.2015
Firmenjubiläum...
08.10.2015
Fachtagung...
Online-Shop
SINA® Werksverkauf
SINA® Händler
Auslandsvertretungen
Download
SINA® Werksverkauf
Online-Shop
Anfragen
Anfahrt
Sitemap
Impressum
 Copyright © 2017 SINA Spielzeug GmbH | Powered by DESIGN.intersaxonia.de | Bookmarken bei:  mister wong  delicious  linkarena